20.11.2019

Ausbau einer bereits jahrzehntelang bestehenden Partnerschaft - Brau Union AG engagiert sich mehrheitlich bei der Fohrenburger Brauerei AG

Pressetext (2858 Zeichen)Plaintext

Die Fohrenburg Brauerei Fohrenburg s'Fäscht GmbH und Brau Union bauen ihre jahrzehntelange Partnerschaft konsequent aus: Brau Union hat zu diesem Zweck Vereinbarungen abgeschlossen, mit denen sie ihre bestehende Beteiligung an der Fohrenburg Beteiligungs-AG von 11% auf 74% - vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundeswettbewerbsbehörde - erhöht.

Gemeinsam neue Chancen nützen
Durch die verstärkte Zusammenarbeit ergeben sich neue Möglichkeiten und Chancen. Durch die Intensivierung ihrer Kooperation können beide Gesellschaften auf ihren Märkten Vorteile erwirken.   

Marke und Standort werden weiterentwickelt
„Die bisher positive Entwicklung der Fohrenburger Brauerei kann dadurch weiterhin erfolgreich fortgeführt werden“, freut sich Geschäftsführer Wolfgang Sila über die Entscheidung zu Gunsten des beliebten Vorarlberger Biers und seiner mehr als 100 Mitarbeiter. „Das Know-How der Braukompetenz des österreichischen Innovationsführers Brau Union wird die Fohrenburger Brauerei am Markt stärken“ betont Wolfgang Sila. Durch diese Kooperation können in der Brauerei und Logistik neue Synergien geschaffen und auch der Markenkern verstärkt werden; wirtschaftlich zentral ist darüber hinaus, dass mit Brau Union als starkem Partner neue Kundengruppen im süddeutschen Raum erschlossen werden können und dadurch der Produktionsstandort in Bludenz weiter gestärkt werden kann.

Stärkung der traditionellen Geschäftsbereiche
Die Brauerei Fohrenburg ist mit 135 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 29 Mio. EUR eine der bedeutendsten Brauereien in Vorarlberg und braut seit 1881 in Bludenz. „Das Brauen ist unser Kerngeschäft. Mit dieser Partnerschaft können wir in Vorarlberg die vorhandenen Kapazitäten besser auslasten und erhöhen, um das Exportgeschäft zu verstärken. Unsere Vision ist und bleibt, Österreich zum Land der besten Bierkultur Europas zu machen“, ergänzt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union AG/ Brau Union Österreich AG.

Wolfgang Sila bleibt der Fohrenburger Brauerei auch weiterhin als Geschäftsführer erhalten und sorgt damit für entsprechende Kontinuität. „Dem Trend zu regionalen Bierspezialitäten kann in dieser Struktur in Zukunft noch stärker entsprochen werden“, betonen Magne Setnes und Wolfgang Sila. Die Brau Union trägt gemeinsam mit der Fohrenburger Brauerei auch weiterhin wesentlich zur Vielfalt der österreichischen Bierkultur bei und setzt daher auf regionale Qualitätsbiere in allen ihren Standorten.   

Pressekontakt für Rückfragen:
Fohrenburg Brauerei Fohrenburg s'Fäscht GmbH

Geschäftsführer Wolfgang Sila
T +43 5552 606 71
Wolfgang.Sila@fohrenburg-sfaescht.at
www.fohrenburger.at
www.fohrenburg-sfaescht.at

Brau Union Österreich AG
Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Brau Union AG engagiert sich mehrheitlich bei der Fohrenburger Brauerei AG
1 613 x 2 300

Kontakt

MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

Brau Union AG engagiert sich mehrheitlich bei der Fohrenburger Brauerei AG (. jpg )

Wolfgang Sila (Geschäftsführer Fohrenburg Brauerei & s’Fäscht GmbH) stoßt mit Magne Setnes (Vorstandsvorsitzender der Brau Union AG/ Brau Union Österreich AG) und Luc van Haastrecht (Finanzvorstand Brau Union Österreich AG) auf eine gute Zusammenarbeit an (v.l.n.r.).

Maße Größe
Original 1613 x 2300 1,5 MB
Medium 1200 x 1712 415,5 KB
Small 600 x 856 109,3 KB
Custom x