Meldungsübersicht
Prost auf das neue Buch zur Geschichte der Schwechater Brauerei (v. l.): Braumeister und Co-Buchautor Andreas Urban, Gabriela Maria Straka, Diplom Biersommeliere und Director Corporate Affairs & CSR der Brau Union Österreich, und Bierpapst Conrad Seidl.
„Die Geschichte der Brauerei Schwechat“, die die fast 400-jährige Entwicklung des ältesten Unternehmens in Wien Umgebung nachzeichnet, wurde mit einem Bieranstich vorgestellt.
Ein Prost auf die Braukunst feiert Braumeister Andreas Urban.
Am morgigen internationalen Tag des Bieres können die Österreicher stolz sein, wurde doch die Biergeschichte von Schwechat aus wesentlich geprägt, beim Bierkonsum bleiben sie vielleicht deshalb patriotisch.
Ein Prost auf die künftige Zusammenarbeit
Mit der diesjährigen Ernte kommt die Braugerste für das Schwechater Wiener Lager von Gutsbetrieben eines Dreher-Nachfahren.
Anton Dreher und sein Lagerbier prägen die fast 400-jährige Geschichte der Brauerei Schwechat wesentlich.
Um am Staatsfeiertag gebührend auf Österreich anzustoßen, bietet sich ein Wiener Lager an, jener Bierstil, der von Österreich aus Biergeschichte schrieb und heuer 180-jähriges Jubiläum feiert.
Bernhard Mitteröcker, Verkaufsdirektor Region Ost der Brau Union Österreich, General Manager Sport Peter Stöger und AG-Vorstand Markus Kraetschmer (v. l.)
Der FK Austria Wien setzt in der neuen Spielsaison die langjährige Kooperation mit der Brau Union Österreich fort.
In der Brauerei Schwechat entsteht die Abwärme beim Brauprozess und wird zum Heizen von 900 Wohnungen genutzt.
Das innovative Abwärmeprojekt der Brauerei Schwechat vor den Toren Wiens ist unter den Anwärtern für Österreichs wichtigsten Nachhaltigkeitspreis.
Weitere Meldungen laden