04.04.2019

Alkoholfrei im Trend: ganztags natürlich genießen

Pressetext (4906 Zeichen)Plaintext

Natürlich gebraute, alkoholfreie Biere und Erfrischungsgetränke sind die Geschmacksalternative für Erwachsene für jeden Anlass. Mit der markenübergreifenden Initiative „AlkoholFREIZONE“ präsentiert die Brau Union Österreich ihre vielfältige Produktpalette.

Ausgewogener Lebensstil, Fitness, verantwortungsvoller und bewusster Genuss haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert, insbesondere beim Konsum von Lebensmitteln und Getränken. Daher bestehen für alkoholfreie Biere und Erfrischungsgetränke die größten Wachstumschancen am Getränkemarkt. Diesem Trend zufolge tritt die Brau Union Österreich mit der markenübergreifenden Initiative „AlkoholFREIZONE“ durch ein einheitliches Erscheinungsbild am Markt auf und wird zunehmend zu einem Spezialisten für alkoholfreie Biere wie Gösser NaturGold Alkoholfrei, Edelweiss Alkoholfrei, Heineken 0.0, Zipfer Hell Alkoholfrei, Schlossgold und alkoholfreie Erfrischungsgetränke wie Zipfer HOPS 0.0, Gösser NaturRadler 0.0 und Gösser Kracherl.

Natürlich gebraut
Gesundheitsbewusste Konsumenten wollen natürliche Getränke mit weniger Zucker, die auch weniger süß schmecken. Die alkoholfrei gebrauten Biere und Erfrischungsgetränke für Erwachsene sind eine natürliche Alternative zu Limonaden. Die Bierkomponente gibt den Erfrischungsgetränken einen vollmundigen Geschmack, sodass weniger Zucker benötigt wird. Der Alkoholgehalt kann durch aufwändige, aber völlig natürliche Brauverfahren, die teilweise auch unterschiedliche Braumethoden miteinander kombinieren, auf 0,0% reduziert werden. Schon an der Entwicklung der weltweit erfolgreichen Innovation, dem völlig alkoholfreien Heineken 0.0, war die Brau Union Österreich maßgeblich beteiligt.

Alkoholfrei wird salonfähig
Als Alternative zu alkoholfreien Getränken wird alkoholfreies Bier derzeit von 17% der Österreicher gesehen. Die Hälfte der österreichischen Bevölkerung glaubt jedoch, dass der Konsum von alkoholfreiem Bier in den nächsten zehn Jahren zunehmen wird. Aktuell trinkt rund ein Fünftel der Österreicher (22%) alkoholfreies Bier und 40% von ihnen geben zudem an, dies im Vergleich zu früher deutlich mehr bzw. öfter zu tun.

Zudem kommt es den Österreichern beim Bierkonsum weniger auf den Alkoholgehalt als vielmehr auf den Geschmack an. Das zweithäufigste Motiv, Bier zu trinken, ist für etwa ein Drittel der Österreicher (32%) der Gusto auf den typischen Biergeschmack. Auch für fast die Hälfte (47%) der Konsumenten von alkoholfreiem Bier ist wiederum der Geschmack ausschlaggebend. Sie greifen zu alkoholfreiem Bier, wenn sie Lust auf ein Bier haben, aber keinen Alkohol trinken möchten.

Diese Zahlen gehen aus dem aktuellen Bierkulturbericht der Brau Union Österreich hervor, der zum zehnten Mal erschienen ist. Diese für Österreich repräsentative Studie wird jährlich vom Linzer market-Institut im Auftrag der Brau Union Österreich erarbeitet, um aktuellen Entwicklungen und Trends in der österreichischen Bierkultur auf den Grund zu gehen.

„Das Angebot an alkoholfreien Bieren hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbreitert und zwar oft so, dass man gar nicht merkt, dass da gar kein Alkohol dabei ist. Es gibt immer mehr Konsumenten, die bei entsprechender Gelegenheit zu alkoholfreiem Bierangebot greifen. Und das wird sich weiterentwickeln, wenn das Angebot stimmt“, meint auch Bierpapst Conrad Seidl.

Insbesondere untertags greifen die Österreicher mehr zu alkoholfreien Bieren und Biermischgetränken. Dafür bietet die Brau Union Österreich mit den alkoholfreien Produkten ein erfrischendes Sortiment für jeden Geschmack an, von bierig bis leicht fruchtig. Von Vorteil ist, dass es mittlerweile gesellschaftsfähig ist, bei geselligen Anlässen zu jeder Tageszeit mit alkoholfreiem Bier anzustoßen.

Über die Brau Union Österreich
Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit dreizehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss, das alkoholfreie Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger und Reininghaus. 2.500 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Bei geselligen Anlässen untertags ist das Anstoßen mit alkoholfreiem Bier bereits salonfähig.
2 362 x 1 572
Eine vielfältige Produktpalette präsentiert die Brau Union Österreich mit der markenübergreifenden Initiative „AlkoholFREIZONE“.
2 362 x 1 237
Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild präsentiert die Brau Union Österreich ihre markenübergreifende Initiative „AlkoholFREIZONE“ am Markt.
1 890 x 1 890

Kontakt

MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Poschacherstraße 35
A-4021 LINZ
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

RUTH DUNZENDORFER
Kommunikation/PR
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Poschacherstraße 35
A-4021 LINZ
 
Telefon: +43 732/6979-2693
Mobile: +43 664/8381138
E-Mail senden >

Eine vielfältige Produktpalette präsentiert die Brau Union Österreich mit der markenübergreifenden Initiative „AlkoholFREIZONE“. (. JPG )

Maße Größe
Original 2362 x 1237 3,3 MB
Medium 1200 x 629 226,5 KB
Small 600 x 315 59,7 KB
Custom x