14.11.2022

Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich

Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich © Brau Union Österreich / Foto Freisinger

v.l.n.r.: Verkaufsdirektor Gastronomie Region Süd Christian Payrhuber, Braumeister Markus Baumann, Bürgermeister Kurt Wallner, Braumeister Andreas Werner, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich Klaus Schörghofer

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder

Pressetext 3609 ZeichenPlaintext

Bereits zum 40. Mal genossen zahlreiche Bierliebhaber den Anstich der steirischen Bierspezialität im Gösser Bräu Leoben

Alle Jahre wieder zur Vorweihnachtszeit verwöhnt der Gösser Bock die Gaumen der Bierliebhaber mit seinem frisch-fruchtigen und würzigen Geschmack. Nach zwei Jahren Pause konnten sich am Freitag zahlreiche Biergenießer davon wieder beim traditionellen Bockbieranstich in Leoben überzeugen. „Zapf hinein, Bock heraus – Böcklein spring in jedes Haus“, lautete das Motto der Zeremonie, in deren Rahmen Bürgermeister Kurt Wallner gemeinsam mit Braumeister Andreas Werner den Anstich des ersten Gösser Bock-Fasses vornahm. Tatkräftige Unterstützung erhielten die beiden von Vorstandsvorsitzenden der Brau Union Österreich Klaus Schörghofer, Braumeister Markus Baumann sowie Verkaufsdirektor Gastronomie Region Süd Christian Payrhuber. Bevor aber Bürgermeister Kurt Wallner den Bock aus dem Fass ließ, wurde er zum “Offiziellen Gösser Bierbotschafter“ ernannt.

„Dies war der erste Bockbieranstich in der Grünen Brauerei Göss in meiner Amtszeit als Vorstandsvorsitzender. Daher freut es mich besonders, dass ich gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Leoben das erste Gösser Bockbierfass anstechen durfte,“ erklärt Klaus Schörghofer, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich. „Auch sind wir sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit der Stadt Leoben, der Universität und der gesamten Region.“

Weihnachtliche Spezialität
Die Qualität des Gösser Bockbieres begeisterte auch diesmal die zahlreichen Gäste: Sein deutlicher Malzduft und sein langanhaltender kraftvoller Abgang überzeugen am Gaumen und machen Lust auf mehr. Der Genuss des intensiv gelb leuchtenden, untergärigen Starkbieres mit einem Alkoholgehalt von 7,1 Volumenprozent und einer Stammwürze von 16,2° Plato wird zu einem festlichen Vergnügen. Die beiden Braumeister Andreas Werner und Markus Baumann zeigten sich vom Gösser Bock überzeugt: „Das Aroma der Bierspezialität erinnert an Lebkuchen, Gewürze und Brot – damit ist der Gösser Bock ideal geeignet für den besinnlichen Genuss in der Vorweihnachtszeit.“ Kein Wunder also, dass zahlreiche Gastronomen, Prominente aus Wirtschaft und Kultur sowie Freunde des beliebten steirischen Bieres auch in diesem Jahr gerne der Einladung zum Bockbieranstich folgten.

Ein Fest für alle Sinne
In geselliger und entspannter Runde feierten die Gäste bei frisch gezapftem Gösser Bockbier, steirischen Spezialitäten und Musik bis in die frühen Morgenstunden. Moderator Erhard Skupa, Kabarettist Christoph Fritz und das Kultquintett „Vulxblech“ sorgten für einen in jeder Hinsicht erlebnisreichen Abend.

Gösser – natürlich nachhaltig gebraut
Die Erfolgsgeschichte von Gösser begann vor 160 Jahren. Heute ist Gösser die bekannteste, meistverkaufte und beliebteste Biermarke Österreichs. Auch in Sachen Nachhaltigkeit nimmt Gösser eine Vorreiterrolle ein, seit 2016 ist die Brauerei Göss die weltweit erste 100 % nachhaltige Großbrauerei. Neben Abwärme eines benachbarten Betriebs, Abwärme aus dem eigenen Produktionsprozess und Solarenergie wird Energie eingesetzt, die aus Reststoffen der Brauerei erzeugt wird. Dafür wurde die Brauerei Göss bereits mehrfach ausgezeichnet: Unter anderem mit dem Energy Globe Austria, dem EU Sustainable Energy Award inkl. EU Citizens Choice Award oder dem IEA SHC Solar Award. Und auch bei der Biererzeugung verwendet die Gösser Brauerei heimische Naturprodukte: Brauwasser aus dem eigenen Quellschutzgebiet, Braugerstensorten aus dem Osten Österreichs und Hopfen aus dem südsteirischen Leutschach.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (4)

Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich
1 920 x 1 280 © Brau Union Österreich / Foto Freisinger
Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich
1 920 x 1 280 © Brau Union Österreich / Foto Freisinger
Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich
1 920 x 1 280 © Brau Union Österreich / Foto Freisinger
Jubiläum nach langer Pause: Das war der 40. Gösser Bockbieranstich
1 920 x 1 280 © Brau Union Österreich / Foto Freisinger

Kontakt

(1) Gabriela Maria Straka
MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Mitglied des Management Board
Director Corporate Affairs & ESG Sustainability
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

(4) Sabine Ferk
SABINE FERK
Corporate Affairs & ESG Sustainability

Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Triesterstraße 357-359
A-8055 Graz
 
 
Mobile: +43 664/8381859