25.01.2024

Dry January im Finale: Ausgezeichneter Genuss ist auch ohne Alkohol möglich

Pressetext 3157 ZeichenPlaintext

Im aktuellen Markttest schnitt etwa Gösser NaturGold als klarer Gesamtsieger besonders gut ab.

Der sogenannte Dry January, für den sich viele Verzicht auf Alkohol vorgenommen haben, zieht sich bereits in die Länge. Oft fällt es nicht leicht, den Vorsatz, der unbestritten der Gesundheit guttut, durchzuhalten. Die letzten Tage durchzuhalten könnte leichter fallen, wenn man zwar auf den Alkohol, nicht aber auf den Biergenuss verzichtet: Die Auswahl und die Qualität von alkoholfreien Bieren steigt ständig – ebenso wie die Akzeptanz in der Bevölkerung.

Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs & ESG bei der Brau Union Österreich, meint: “Mit alkoholfreiem Bier oder auch alkoholfreien Biermischgetränken muss sich Verzicht gar nicht nach Verzicht anfühlen – etwa mit dem aktuell im Markttest des market-Instituts als Gesamtsieger ausgezeichneten Gösser NaturGold kommt man mit bestem Biergenuss auch noch ohne Alkohol bis Ende Jänner. Eine tolle Sache sind auch die Biere mit 0,0% Alkohol, wie sie etwa in der Brauerei Wieselburg entscheidend mitentwickelt wurden.“

Ausgezeichneter Genuss, zunehmende Akzeptanz: Alkoholfrei in aller Munde

Die repräsentative Studie zum Bierkulturbericht belegt: 2023 gaben schon 27 Prozent an, alkoholfreies Bier sehr gern oder eher gern zu trinken – 2017 waren das mit 17 Prozent noch um 10 Prozentpunkte weniger. Kein Wunder, denn Geschmack, Qualität, Trinkbarkeit überzeugen immer mehr. Die promillefreie Produktvielfalt zeigt sich auch in der geschmacklichen Bandbreite: Gösser NaturGold Alkoholfrei, Heineken 0,0, Zipfer Hell Alkoholfrei, Wieselburger 0,0, Puntigamer Pr0,0st, Schlossgold, Villacher Freilich Alkoholfrei, Fohrenburger Alkoholfrei und Weizenbier Edelweiss Alkoholfrei. Viele davon wurden auch bereits mehrfach von unabhängigen Jurys preisgekrönt. Auch im fruchtigeren Bereich muss man hier nicht sündigen: So bietet etwa der Gösser NaturRadler 0,0 vollsten Geschmack für verzichtswillige Erwachsene.

Über die Brau Union Österreich

Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit fünfzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Sol, die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss und das alkoholfreie Schlossgold sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Villacher und Fohrenburger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen HEINEKEN-Familie. www.brauunion.at

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (1)

Dry January schmeckt: Mit dem aktuell im Markttest des market-Instituts als Gesamtsieger ausgezeichneten Gösser NaturGold kommt man mit bestem Biergenuss auch noch ohne Alkohol bis Ende Jänner.
3 543 x 2 658 © Brau Union Österreich

Kontakt

(1) Gabriela Maria Straka
MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Mitglied des Management Board
Director Corporate Affairs & ESG Sustainability
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

(6) Monika Steinkogler
MMAG. MONIKA STEINKOGLER, BAKK.
Corporate Affairs
Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Poschacherstraße 35
A-4021 Linz
 
Mobile: +43 664/8381766