23.04.2024

Brauerei Villach: Weiterentwicklung zu Stadtbrauerei mit Chancen für die Stadtentwicklung

Design Studie der weiterentwickelten Stadtbrauerei © ARCHITEKTINNEN SCHREMMER - JELL ZT GMBH

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext 5508 ZeichenPlaintext

Es entsteht ein neuer Campus, der neben der Villacher Brauerei Markenerlebnis, Veranstaltungsareal und Ausstellungsflächen beinhaltet. Der Schwerverkehr wird das städtische Zentrum verlassen.

Umfangreiche Investitionen werden von der Brau Union Österreich getätigt, um der 160-jährigen „bierigen“ Geschichte Villachs Rechnung zu tragen und einen zukunftsweisenden Weg zu beschreiten, wie Hans Böhm, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, erklärt: „Auf dem Gelände der Brauerei soll in Zusammenarbeit mit der Stadt ein neuer Campus entstehen, der nicht nur weiterhin Heimat der Villacher Brauerei sein wird, sondern auch ein umfangreiches Markenerlebnis bietet sowie ein Veranstaltungsareal und neue Ausstellungsflächen für die Stadt Villach beinhaltet. Auf diese Weise soll ein neuer Leuchtturm und Magnet für alle VillacherInnen, zahlreiche Besucher, Touristen und Interessierte entstehen, der positiv zur Stadtentwicklung beiträgt. Die für das Stadtbild so prägende historischen Architektur der ursprünglichen, 1858 gegründeten Fischer Brauerei zu Villach, wird durch umfangreiche bauliche Maßnahmen aufgewertet.“ Mit den konkreten Umbauarbeiten des Standortes soll im Herbst 2024 begonnen werden, die Fertigstellung der Villacher Stadtbrauerei inklusive Biererlebniswelt und Veranstaltungsbereich ist für Anfang 2026 geplant.

Investitionen machen Stärkung der Marke und Biererlebnis mit Mehrwert möglich
An der neuen Brauanlage werden neben den bekannten und beliebten Villacher Bierspezialitäten auch historische Sorten wieder aufgegriffen sowie neue Biersorten kreiert – ein Brauvolumen von 7.000 HL – das entspricht über 2 Millionen Seiterl Bier - soll künftig direkt am Standort gebraut werden. Mit einem umfangreichen Angebot an Bier- und Brauseminaren wird die Villacher Brautradition für alle Bierbegeisterten auch unmittelbar zugänglich und erlebbar gemacht. Mit Investitionen in die Weiterentwicklung des Standortes in der Höhe von rund 4 Millionen Euro behält die Marke Villacher nicht nur ihren Heimatort im Herzen der Stadt, sondern belebt zusätzlich durch ihre BesucherInnen bei Brauereiführungen und Events in der Brauerei die Stadt Villach und ihre Umgebung. Der Brauhof wird als beliebter Erlebnis- und Genussort unseres Villacher Bieres an diesem Standort aufgewertet werden. Es gibt ein gemeinsames Bekenntnis mit der Stadt Villach hinsichtlich der Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Stadt Villach.

Michael Wallner, Marketing Director Brau Union Österreich, erklärt: „Die Marke Villacher soll weiterhin die stolze Rolle als DIE Kärntner Marke in unserem Portfolio einnehmen. Wir werden sogar stärker als bisher in die lokale und regionale Kommunikation und Verankerung investieren, werden uns für die regionale Gastronomie ebenso wie für Veranstaltungen und Events z. B. in Form von Sponsorings stark machen. Nicht zuletzt soll das Markenerlebnis für alle VillacherInnen deutlich verbessert werden.“

Volumensorten wie das Villacher Märzen werden nach Original-Rezept und – soweit verfügbar – mit Kärntner Rohstoffen in der Schwesterbrauerei in Graz gebraut.

Neues Logistikkonzept bringt Schwerverkehr aus dem Stadtzentrum
Da der Logistikstandort in der Stadt Villach nicht mehr zeitgemäß ist, wird eine Verlegung aus dem Stadtzentrum in die Peripherie geplant. Diese Maßnahme entschärft die Verkehrs- und Lärmbelastung durch Schwertransporter für die Anrainer. Derzeit werden unterschiedliche Standorte evaluiert, um Kundenähe und eine moderne Logistik gewährleisten zu können. Dies bedeutet eine mittelfristige Übersiedlung für die meisten Mitarbeiter in der Logistik der Brauerei Villach. In der Stadtbrauerei selbst wird nach dem Umbau je ein Team im Brauprozess und im Eventbereich beschäftigt sein. Für jene Mitarbeiter, die in der neuen Stadtbrauerei und am neuen Logistikstandort keinen Arbeitsplatz finden, bieten wir in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat einen Sozialplan und umfangreiche Unterstützungsangebote. Böhm schließt: „Wir möchten betonen, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben. So stolz wir auf die neue Stadtbrauerei sind, immer wenn Mitarbeiter betroffen sind, sind es sehr schwere Entscheidungen. Diese sind aber notwendig, um den Standort abzusichern – was mit diesem Konzept langfristig gelingen wird.“

Über die Brau Union Österreich
Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit vierzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken und Desperados, die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss und das alkoholfreie Schlossgold sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Villacher und Fohrenburger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen HEINEKEN-Familie.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (2)

Design Studie der weiterentwickelten Stadtbrauerei
1 512 x 1 417 © ARCHITEKTINNEN SCHREMMER - JELL ZT GMBH
Design Studie der weiterentwickelten Stadtbrauerei
3 507 x 4 960 © ARCHITEKTINNEN SCHREMMER - JELL ZT GMBH

Kontakt

(1) Gabriela Maria Straka
MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Mitglied des Management Board
Director Corporate Affairs & ESG Sustainability
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864