02.05.2024

Tag der Sonne: Energie von oben, aber auch offene Gastgärten & Sommergefühle

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext 4190 ZeichenPlaintext

Die Brauereibranche nutzt die Sonne gerne direkt für den Brauprozess, freut sich aber mit den Biergenießern auch auf die bierigste Saison des Jahres.

Der Tag der Sonne am 3. Mai wurde von den Vereinten Nationen schon 1978 ins Leben gerufen, um auf die fundamentale Bedeutung der Sonne für die Menschen und das Leben auf diesem Planeten hinzuweisen – auch die Energieversorgung ist ein großes Thema, das hier einen Schwerpunkt findet. Aber auch zur Lebensenergie jedes und jeder Einzelnen trägt sie positiv bei.

Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs & ESG Sustainability bei der Brau Union Österreich, meint: “Die Sonne spielt im bierigen Kontext viele verschiedene Rollen. Sie bringt uns in vielen unserer Brauereistandorte nachhaltige Energie von oben – wofür etwa die Brauerei Göss mit dem IEA SHC Solar Award ausgezeichnet wurde. Sie läutet aber in den warmen Monaten auch ein anderes Lebensgefühl und Lebensfreude ein, die z. B. in den Gastgärten oder an den privaten Grillern des Landes gerne mit Bier zelebriert werden. Nicht umsonst ist gutes Wetter und Sonnenschein eine der stärksten Kräfte in der Bierbranche, wenn es um den Konsum geht.“

Sonne als Energiequelle: Vielfältiger Einsatz an den Standorten der Brau Union Österreich

Tatsächlich lassen sich die „sonnigen“ Energieprojekte in den Brauereien des Landes durchaus sehen: In der Brauerei Göss ist bereits seit 2013 eine Solaranlage in Größe eines Drittel Fußballfeldes in Betrieb – als Teil eines nachhaltigen Energiemix. In der Brauerei Puntigam wurde Ende 2020 eine stattliche Photovoltaikanlage auf 7.000m2 installiert. Mit Sonnenergie aus dieser Anlage können 565 private Haushalte versorgt werden – 3.156 Module wurden auf einer Gesamtdachfläche von rund 14.000 m2 verbaut. Durch Erweiterung werden weitere 300.000 kWh/Jahr erzeugt und direkt in der Brauerei für Produktion und Abfüllung des Bieres verwendet. Die Brauerei Schleppe in Klagenfurt hat 2021 auf einem Hallendach eine PV-Anlage in Betrieb genommen und erzeugt damit rund 170.000 kWh Strom, der zur Gänze von der Brauerei genutzt wird. Im niederösterreichischen Wieselburg wurde 2021 ebenfalls eine PV-Anlage auf einer Dachfläche von 3.200m2 in Betrieb genommen.

Die Sonne lockt in die Gastgärten: von 40 Prozent ungeduldig erwartet

Die Sonne respektive das Wetter ist auch ein respektabler Einflussfaktor, wenn es um den Biergenuss geht. Laut der repräsentativen Studie zum aktuellen Bierkulturbericht trinken 44 Prozent der Österreicher mehr Bier in den warmen Monaten. 50 Prozent sind überzeugt, dass Bier im Sommer erfrischender schmeckt als im Winter, 40 Prozent freuen sich jedes Jahr explizit auf die ersten warmen Tage und das Öffnen der Biergärten. Männer mit 45 Prozent übrigens deutlich mehr als Frauen (36 Prozent). Radler wird – wenig überraschend – übrigens besonders gerne im Sommer getrunken, wie 30 Prozent der Befragten zu Protokoll gaben. Mehr dazu ist nachzulesen im Bierkulturbericht 2023, online unter: www.brauunion.at/bierkultur

Über die Brau Union Österreich

Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit vierzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken und Desperados, die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss und das alkoholfreie Schlossgold sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Villacher und Fohrenburger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen HEINEKEN-Familie.

 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (2)

Die Sonne lockt: Sommer ist Gastgarten-Zeit.
3 543 x 2 362 © Brau Union Österreich
In der Brauerei Göss arbeitet man schon seit 2013 mit Solaranlagen.
5 760 x 3 840 © Brau Union Österreich

Kontakt

(1) Gabriela Maria Straka
MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Mitglied des Management Board
Director Corporate Affairs & ESG Sustainability
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

(6) Monika Steinkogler
MMAG. MONIKA STEINKOGLER, BAKK.
Corporate Affairs
Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Poschacherstraße 35
A-4021 Linz
 
Mobile: +43 664/8381766