06.08.2020

Ein internationales Prost auf die Braukunst

Pressetext (2900 Zeichen)Plaintext

Morgen wird weltweit der internationale Tag des Bieres gefeiert. In bierigen Vergleichen ist Österreich meist im Spitzenfeld, beim Biergenuss selbst bleiben wir dem eigenen Land treu.

Ausgehend von den USA wird seit 2007 jedes Jahr am ersten Freitag im August der internationale Tag des Bieres gefeiert. Weltweit wird es immer populärer, den Biergenuss und die Brauer rund um den Globus hochleben zu lassen. Zumindest beim Verkosten internationaler Biere können wir auch heuer um die ganze Welt reisen, auch wenn für uns selbst das Reisen nur eingeschränkt möglich ist.

Bei internationalen Vergleichen in Sachen Pro-Kopf-Konsum von Bier pro Jahr muss sich Österreich nur Tschechien geschlagen geben. Bei der Wahl des Bieres sind die Österreicher patriotisch. „43 % der Bevölkerung bevorzugen Bier aus Österreich. Lediglich 5 % trinken lieber ein internationales Bier. Eine große Rolle spielt der regionale Gedanke: jeder Dritte (36 %) greift am liebsten zu Bier aus der eigenen Region“, zitiert Gabriela Maria Straka, Leiterin Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich den von der Kommunikationsabteilung des Unternehmens herausgegebenen, aktuellen österreichischen Bierkulturbericht.

Umgekehrt sind Biere aus Österreich international beliebt: der Gösser NaturRadler ist besonders in Deutschland gefragt, die Asiaten kommen immer mehr auf den Geschmack der Edelweiss Weizenbiere und in Italien wird gerne Villacher, das Bier der Kärntner Nachbarn, getrunken.

Überall wo Bier genossen wird gilt jedoch eines, ohne die Arbeit von rund 3.700 Arbeitnehmern der Branche in ganz Österreich, wäre dies nicht möglich – Prost auf die Braukunst und zu unser aller Wohl!

Über die Brau Union Österreich
Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit achtzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados, Sol und die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss, das alkoholfreie Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Linzer Bier, Villacher, Schleppe und Piestinger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Bei erneut sommerlichem Wetter stoßt man am besten in den Gastgärten der Gastronomie gemeinsam mit Bier auf die Braukunst an.
4 961 x 3 307

Kontakt

MAG. DR. GABRIELA MARIA STRAKA, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Pressesprecherin
Diplom-Biersommelière
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Telefon: +43 732/6979-2670 
Mobile: +43 664/8381864 

RUTH DUNZENDORFER
Kommunikation/PR
BRAU UNION ÖSTERREICH AG
 
Poschacherstraße 35
A-4021 LINZ
 
Telefon: +43 732/6979-2693
Mobile: +43 664/8381138
E-Mail senden >

Bei erneut sommerlichem Wetter stoßt man am besten in den Gastgärten der Gastronomie gemeinsam mit Bier auf die Braukunst an. (. jpg )

Maße Größe
Original 4961 x 3307 6 MB
Medium 1200 x 800 307,8 KB
Small 600 x 400 81 KB
Custom x